Impressum | Datenschutz

2017

 

 

Auf die Plätze ... fertig ... los!

 

Vom 29 Juli bis 06. August 2017 findet das 41. Zeltlager der Schützenjugend in Wachbach statt.

Bereits nach kurzer Zeit waren auch 2017 wieder alle Plätze voll belegt, so dass keine weiteren Anmeldungen mehr entgegen- genommen werden konnten.

 

 

> Facebook

> Zeltlagerzeitung 2017

Bilder 2017

 

 

 

41. Zeltlager der Schützenjugend des Schützenkreises Mergentheim


Während der Sommerferien herrschte 10 Tage lang wieder reges Treiben auf dem Gelände hinter dem Wachbacher Schwimmbad, auf dem die Schützenjugend des Schützenkreises Bad Mergentheim ihr traditionelles Sommerzeltlager aufgeschlagen hatte. Und dass dies nun schon seit 41 Jahren geschehen konnte, sei unter anderem der Gemeinde Wachbach und den Anwohnern zu verdanken, so der wieder als Lagerchef fungierende Michael Kraft. All die Jahre wie auch heuer, wurde aufgrund der sehr kooperativen Zusammenarbeit dem Schützenkreis Mergentheim am Schwimmbad das Gelände für das Zeltlager überlassen, an dem dieses Jahr über 70 Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 15 Jahren teilnahmen. Die Tatsache, dass knapp 20 Bewerbungen nicht berücksichtigt werden konnten, trotz der Erweiterung der Kapazität, spricht eine eindeutige Sprache für dieses ungemein beliebte Zeltlager.

Michael Kraft, der als Lagerleiter zwischenzeitlich schon Kultstatus erreicht hat, wurde unterstützt von seinem seit Jahren fast unverändertem und zuverlässigen Betreuerteam mit Michael Krank, Nico Imhof, Petra Gründer, Gabi Köhler, Patra Bauer, Martina Klingert, Julia Stasch und Deborah Kopanitsak. In den ersten Tagen stellte Petrus die Teilnehmer des Schützenzeltlagers allerdings auf eine ziemlich harte Probe, denn von Sonntag auf Montag schickte er Sturm, Regen und Gewitter, doch so allmählich beruhigte sich der Wettergott und wartete mit sommerlichen Temperaturen auf. Die Voraussetzungen waren also gegeben für eine aufregende Woche voller Spiel, Spaß und Unterhaltung für alle Beteiligten.

Auch dieses Jahr schwangen Karl Imhof und Ferdinand Amon das Küchenzepter und sorgten für das leibliche Wohl der hungrigen Mäuler. Auf dem Programm standen die vielfältigsten Aktivitäten und Unternehmungen wie Basteln, die obligaten Spiele der jungen Lagerbewohner gegen die Betreuer, die heuer mit 4:1 zugunsten der Betruer ausgingen. Für Spass und Kurzweil sorgten der Besuch des Wachbacher Schützenhauses, die Wanderung zum Waldspielplatz mit Spielen und Grillen, der Besuch des artenreichsten Deutschen Wildparks in Bad Mergentheim, sowie die abendliche Lagerfeuer- Romantik. Nicht zu vergessen die unzähligen zur Verfügung stehenden Spiele wie Tischkicker, Trampolin, Tischtennis und Fußball, nur um einige wenige zu nennen.

Am Mittwochabend fand ab 19.00 Uhr traditionsgemäß der große Vereineabend mit Siegerehrung der kreisinternen Runde statt, zu dem neben den Eltern, Freunden und Bekannten der Lagerkinder auch die Mitglieder der Schützenvereine des Kreises eingeladen waren. Diese Einladung galt auch für den Freitagabend zum abschließenden Zeltgottesdienst mit anschließendem gemütlichen Beisammensein. Natürlich hatten die Gäste an beiden Abenden Gelegenheit auf echte Lagerkost und waren angetan von den kulinarischen Genüssen, die von den beiden Köchen aus ihrem Küchenwagen gezaubert wurden.

Am Sonntag nach einer Woche schlossen sich die Tore des Zeltlagers dann wieder für ein Jahr, das für den Schützennachwuchs und ihre Betreuer gleichermaßen als ganz besonderes Erlebnis in Erinnerung bleiben wird. Und läuft alles nach Plan, werden die Jungschützen des Kreises auch im Jahre 2018 an gleicher Stelle und in vollen Zügen wieder das herrliche Lagerleben genießen können.

 

(Bericht: HABE)
 

 

 

Dokumente

application/pdf Anmeldung.pdf 100.00 KB 07.05.2017 09:16
application/pdf Ausschreibung.pdf 844.97 KB 07.05.2017 09:16